Anzahlungsausfälle verhindern

Am 14. September 2019 tritt die neue PSD2-Richtlinie in Kraft, die den Online Zahlungsverkehr neu regeln soll.

Die Strong Customer Authentication (SCA), also eine „starke Kundenauthentifizierung“ ist damit für alle elektronischen Transaktionen in der EU verpflichtend. Der Bezahlvorgang muss dann vom Gast mittels two-way-authentification freigegeben werden. Gestohlene Kreditkarten werden damit wertlos, ein bedeutender Rückgang der Kreditkartenmissbräuche wird erwartet.

Zwei der folgenden Punkte werden zukünftig für die Authentifizierung herangezogen:

  • Wissen (Passwort, PIN, …)
  • Besitz (Kreditkarte, Mobiltelefon, …)
  • Biometrische Daten (Fingerabdruck, Spracherkennung, …)

Die neue PSD2-Richtlinie stellt Hoteliers also u.a. beim Thema Urlaubsanzahlungen für Buchungen vor eine große Herausforderung:

Die Hinterlegung der Kreditkartendaten als Sicherheit wird demnach grundsätzlich wertlos, da diese ohne Authentifizierung des Besitzers im Fall eines No-Shows nicht belastet werden kann. Weiters wird die manuelle Eingabe von Zahlungsdaten in die Kartenterminals nicht mehr möglich sein.

Abhilfe schafft das seit vielen Jahren bewährte Anzahlungssystem von INCERT:

INCERT Anzahlungssystem

Mittels Link in der Buchungsbestätigung (und somit bei allen Hotelbuchungen) gelangt der Gast auf Ihre eigene Anzahlungsoberfläche, über welche er den geforderten Anzahlungsbetrag online bezahlen kann.

Dieser Zahlvorgang wird über einen Payment Service Provider abgewickelt, der die notwendige two-way-authentification durchführt. Gleich darauf erhält der Gast, sowie auch das Hotel, eine Bestätigung der Anzahlung per E-Mail.

Durch Schnittstellen zu einigen PMS Anbietern kann der Anzahlungsbetrag zusätzlich direkt ins Hotelprogramm übertragen und später von der Rechnung abgezogen werden.

INCERT Anzahlungssystem